mix glossar  

Push to Talk

"Push to Talk" wird abgekürzt mit PTT und heißt übersetzt "Drücken um zu Sprechen".

Mit dieser speziellen Funktion einiger Mobiltelefone kann ähnlich einem Funkgerät eine Taste gedrückt werden und alle angeschlossenen Teilnehmer, mit Push to Talk unterstützenden Handys, hören diese Nachricht. Grundsätzlich kann immer nur eine Person eine Sprachnachricht übersenden, sprich wechselseitiges, gleichzeitiges Sprechen und Hören ist nicht möglich. Für diese Gespräche ist lediglich eine feste monatliche Grundgebühr zu entrichten, die einzelnen Gespräche sind hingegen kostenfrei.

Nach großem Erfolg von Push to Talk in den USA wurde diese Funktion im Jahr 2004 durch T-Mobile in Deutschland eingeführt. Aufgrund mangelner Nachfrage wurde dieser Dienst im Sommer 2008 wieder eingestellt.

Zurück


0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche nach Kriterium:

Suche nach Rubrik:

Computer & Netzwerk, Handy & Mobilfunk, Internet, Internetzugang & DSL und Telefonanschluss