mix glossar  

Internettelefonie

(auch Voice over IP)

Internettelefonie (engl. „Voice over Internet Protokoll“, Übersetzung „Stimme über Internet Protokoll“, gebräuchliche Abkürzung „VoIP“) bietet die Möglichkeit über das Internet zu telefonieren. Um eine gute Sprachqualität zu erreichen, ist dafür eine schnelle Internetverbindung z.B. mit einem DSL Anschluss ratsam.

Die Sprache wird bei VoIP durch spezielle Hardware (IAD) umgewandelt und als kleinere Datenpakete durch das Internet versendet, bei dem Empfänger werden die Pakete entpackt und zur Akustik (Sprache) zurück gewandelt.

Bei älteren Varianten wird eine sogenannte VoiP Software auf den Computer geladen und über ein angeschlossenes Headset telefoniert. Seit es VoiP-Hardware (AVM Fritz etc.) durch die Anbieter der Telekommunikation gibt, ist es nicht mehr erforderlich überhaupt einen Computer zu besitzen. In dieser VoiP-Hardware ist die Software enthalten die es ermöglicht, über das Internet jegliche Rufnummer weltweit anzurufen.

Die NGN-Technik gilt als neuste Entwicklung der Internettelefonie. Next Generation Network hält eine Geschwindigkeitsreserve zum telefonieren bereit, so das die Qualität der Sprachübertragung deutlich gesteigert wird.

Weiterführende Informationen: VoIP SIP-Trunking

Zurück


0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche nach Kriterium:

Suche nach Rubrik:

Computer & Netzwerk, Handy & Mobilfunk, Internet, Internetzugang & DSL und Telefonanschluss