mix glossar  

GSM

Das „Global System for Mobile Communication“, kurz GSM, ist einer der weltweiten Standards für Mobilfunknetze.

Er soll über alle Landesgrenzen hinaus die wirtschaftliche Ausnutzung der knappen Frequenzbereiche gewährleisten.

Die europäischen Mobilfunknetze nutzen Frequenzbereiche um 900 MHz (D-Netz) und 1.800 MHz (E-Netz), in Amerika funken Mobiltelefone auf 1.900 MHz. Zusätzlich wird dort die Frequenz 850 MHz verwendet und erweitert das dort bestehende Netz.

Das GSM-Mobilfunk wurde in Deutschland 1992 eingeführt und wird als zweite Generation (2G) des Mobilfunks bezeichnet.

Zurück


0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche nach Kriterium:

Suche nach Rubrik:

Computer & Netzwerk, Handy & Mobilfunk, Internet, Internetzugang & DSL und Telefonanschluss