mix glossar  

Analoges Telefonnetz

Als analoges Telefonnetz wird das herkömmliche Telefonnetz bezeichnet, dass in den 1990er Jahren in Deutschland komplett digitalisiert worden ist. Jedoch wird die Bezeichnung Analog-Anschluss weiterhin fortgeführt.

Die Informationen im analogen Telefonnetz wurden in Form von Schwingungen als analoge Signale übertragen. Die Sprache wird in einem Frequenzbereich zwischen 300 Hz und 3400 Hz übertragen. Die Bandbreite von 3,1 kHz ist international genormt.

Ein Computer jedoch benötigt Daten in digitaler Form. Zur Umwandlung von analog auf digital und umgekehrt wird ein Modem bzw. ein Akustikkoppler verwendet.

Über das modernere digitale Fernmeldenetz werden Daten direkt digital übertragen, siehe ISDN.

Zurück


0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suche nach Kriterium:

Suche nach Rubrik:

Computer & Netzwerk, Handy & Mobilfunk, Internet, Internetzugang & DSL und Telefonanschluss